Kaufmännische Ausbildungen

Vielfältige Möglichkeiten
Im kaufmännischen Bereich eines international agierenden Konzerns wie der Steuler-Gruppe sind besondere Fähigkeiten erforderlich. Deshalb bilden wir in vielen Bereichen selbst aus. Wir bieten eine Ausbildung mit modernen Technologien, Abwechslung, Berufspraxis und einer Top-Qualifikation. Einsatzbereiche sind beispielsweise Einkauf, IT-Organisation, Controlling, Buchhaltung und Rechnungswesen, Logistik, Personal- und Rechtswesen, Marketing und Qualitätssicherung.
Unsere Steuler Services GmbH & Co. KG unterstützt unsere produzierenden und operativen Unternehmensbereiche und Abteilungen vor Ort und das weltweit.
Folgende kaufmännische Ausbildungsberufe kannst du bei uns erlernen:

Industriekaufmann/-frau (m/w/d)

Ausbildungsdauer:  3 Jahre
Voraussetzungen: Mittlere Reife, Abitur oder Höhere Berufsfachschule Wirtschaft
Industriekaufleute unterstützen Unternehmensprozesse von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und können im Marketing, Vertrieb, in der Logistik, dem Personalmanagement oder Rechnungswesen liegen.
Die Ausbildung befähigt zum Einsatz in sämtlichen kaufmännischen Bereichen. Organisatorische, fremdsprachliche und mathematische Fähigkeiten können in entsprechenden Stellen voll eingebracht werden. Zusatzausbildungen bzw. entsprechende Seminare helfen, sich im jeweiligen Fachbereich zu qualifizieren.
Mögliche Weiterbildungen: Fachkaufmann/-kauffrau (m/w/d), Betriebswirt/-in (m/w/d), Bachelor of Science BWL (m/w/d)

Informatikkaufmann/-frau (m/w/d)

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Voraussetzungen: Mittlere Reife, Abitur oder Höhere Berufsfachschule Wirtschaft
Informatikkaufleute analysieren die Problem- und Aufgabenstellungen, die innerhalb eines Unternehmens durch den Einsatz von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen (IT-Systemen) gelöst werden sollen. Hierfür ermitteln Informatikkaufleute den Bedarf an IT-Systemen, beschaffen die benötigte Hard- und Software und sorgen für deren Einführung im Unternehmen. Hierbei berücksichtigen sie Aspekte wie Personalplanung und Wirtschaftlichkeit und wirken ggf. auch an der Ausarbeitung von Verträgen mit. Sie beraten und unterstützen die einzelnen Fachabteilungen beim Einsatz von Anwendungssystemen und sind Ansprechpartner gegenüber Herstellern und Anbietern von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik. Gibt es keine geeigneten Standardanwendungen auf dem Markt, beteiligen sie sich am Entwurf und der Realisation individueller Lösungen. Anwendungssysteme implementieren, prüfen und verwalten sie. Zudem stellen sie die Nutzerfreundlichkeit sicher und beschaffen oder erstellen z.B. Schulungsunterlagen für die Anwender.
Mögliche Weiterbildung: Fachkaufmann/-kauffrau (m/w/d), Betriebswirt/-in (m/w/d), Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik (m/w/d)
 
 
Zurück